M: Tangram

Tangram (auch Siebenbrett oder Siebenschlau) ist ein altes chinesisches Legespiel, das vermutlich zwischen dem 8. und 4. Jahrhundert v. Chr. entstand. Anfang des 19. Jahrhunderts wurden in China die ersten Vorlagenbücher gedruckt, bald darauf fand das Spiel auch in Europa Verbreitung.

Aus sieben Steinen (fünf Dreiecke, ein Quadrat und ein Parallelogramm) können Figuren gelegt werden. Alle Steine müssen dabei verwendet werden. Sie müssen sich berühren, dürfen sich aber nicht überlappen.

Unter dem angegebenen Link finden Sie eine Online-Variante des Legespiels.

“Tangram ist ein schönes Beispiel für ein sinnvolles Spiel für den Mathematikunterricht. Aber Vorsicht: Viele Aufgaben sind nicht leicht!” 

Link zum Angebot

Tangram online auf home.fonline.de

Weitere Tipps

Wer lieber mit Papier arbeitet, findet hier jede Menge interessanter Vorlagen: www.schule-bw.de.

Wer noch mehr Information sucht, der wirft am besten einen Blick auf www.ph-linz.at oder www.mathematik.uni-bielefeld.de.

Ein Tipp von Ihrem ePilot Christian Nosko.

Eine Antwort hinterlassen

*