Einblicke in den Körper

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Jetzt bewerten!
Loading...Loading...

ePilot_BU_brainDie virtuelle Schabe hatten wir schon.
Diesmal geht es darum den menschlichen Körper und insbesondere das Gehirn zu „begreifen“.

Infos zum Linktipp

Linktipp
Unterrichtsthema Mensch, Organe, Nervensystem, Gehirn, Atmungsorgane, Blutgefäße, Skelett, Verdauungstrakt
zum Weiterlesen
Schulstufe ab der 5.
Typ Simulation, Augmented Reality
digi.komp
  • 2.2.Gestaltung und Nutzung persönlicher IS

Den inneren Aufbau des Oberkörpers von allen Seiten genau anschauen, einzelne Bereiche einblenden und genauer ansehen, das geht nicht mit echten, lebenden Menschen. Die „erweiterte Realität“ – Augmented Reality (AR) hat diese Möglichkeiten, die ohne großen Aufwand in jedem Klassenraum machbar sind. Man braucht ein ausgedrucktes Blatt mit dem AR-Tag und dann können die Einblicke beginnen!

Idee zum Unterrichtseinsatz

Diesmal gibt es Augmented Reality Empfehlungen:

  1. Die inneren Organe:
    Dazu braucht man den ausgedruckten AR-Tag und einen Computer mit Webcam (z.B. Notebook). Tag an den Oberkörper halten. Link öffnen, Zugriff der Webseite auf die Kamera erlauben und Kamera in Richtung eigenen Oberkörper (mit angelegtem Ausdruck) positionieren.
  2. 3D brain:Nur zur Ergänzung und nicht AR. Für Tablets/Smartphones mit IOS bzw. Android gibt es eine anschauliche  kostenlose App: 3D brain in der die Teile des Gehirns schön anschaulich dargestellt sind.
  3. The brain:
  • AR-Tag (PDF) ausdrucken und auf den Tisch legen
  • Kostenlose App auf Tablet (oder Smartphone) laden
  • App öffnen, Zugriff auf Kamera erlauben und Tablet mit Kamera in Richtung Ausdruck halten (etwa einer Armlänge Abstand – kann dann auch variiert werden)
  • AR-Tag wurde dann erkannt, wenn der Kopf sichtbar ist
  • Es können Teile des Oberkörpers/Kopfes ein- und ausgeblendet werde
  • Man kann mit dem Tablet/Smartphone um den Oberkörper herumgehen, darf nur den AR-Tag (Ausdruck) nicht aus dem Kamerasichtfeld verlieren.Bei der Beschreibung der App gibt es auch ein Video, in dem man sieht, wie man mit der App umgeht.

 

Fazit

Ich persönlich finde den Einsatz von Augmented Reality im Biologieunterricht innovativ. Er bereichert die Bilder/Videos um eine weitere Dimension!

 

„Viel Freude beim Anschauen unseres Innenlebens!”

Viel Erfolg beim Unterrichten!
Deine/Ihre ePilotin Veronika Kunnert-Wernhart

Tags:

Eine Antwort hinterlassen

*