Treppenaufgang mit GAM

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Jetzt bewerten!
Loading...Loading...

gz_treppenaufgangTreppenaufgang mit GAM

 

 

 

Infos zum Linktipp

Linktipp Treppenaufgang GAM
Zum Weiterlesen Als Alternative zu GAM wird auch SketchUp häufig verwendet. Grundlegendes zu dieser Software wurde in den Tipps vom 18. 10. 2013 und vom 25. 4. 2014 empfohlen.
Unterrichtsthema Modellieren einfacher Objekte mit GAM
Schulstufe 7.-8.
Typ Video
Digi.Komp 3.2. Berechnung und Visualisierung
4.1. Darstellung von Informationen

In dem Video wird das Modellieren eines einfachen Treppenaufgangs, der aus fünf Quadern besteht und in einem Frontalriss dargestellt werden soll, schrittweise erklärt. Der Film behandelt grundlegende Funktionen von GAM sowie auch das Färben, Beschriften und Drucken und dauert ca. 10 Minuten.

 

Idee zum Unterrichtseinsatz

Zweckmäßig ist es, wenn die Schülerinnen und Schüler die Maße des Objekts vorweg gegeben haben. Das Beispiel stammt aus dem im Verlag öbv erschienenen Lehrbuch Geometrische Bilder von Blümel-Müller-Vilsecker. Dort oder direkt aus dem Video können die Maße von der Lehrperson entnommen werden.

Das Video ist so konzipiert, dass auch EinsteigerInnen in GAM damit arbeiten können. Die einzelnen Arbeitsschritte wie das Einstellen des Koordinatensystems und der Ansicht, das Erstellen der Quader, das Verschieben und das Färben der Körper werden sorgfältig und langsam vorgezeigt und kommentiert. Für das individuelle Arbeiten ist das Video daher ausgezeichnet geeignet, allerdings ist zu beachten, dass der Film nur mit Ton sinnvoll verwendbar ist.

 

Fazit

Das Vermitteln der grundlegenden Funktionen eines Computerprogramms erfordert von der Lehrperson besonderes methodisches Geschick. Unterschiedlich vorhandene allgemeine und spezifische IKT-Kompetenzen, individuelles Arbeitstempo und andere Parameter erschweren meist ein gemeinsames Erarbeiten der Tools. Je größer die Gruppe, umso problematischer wäre diese Vorgangsweise.

Arbeitsblätter mit schrittweisen Anleitungen oder Kurzfilme wie der vorliegende erweisen sich als vernünftige und zielführendere Alternative. Der Film kann von jedem Einzelnen jederzeit geöffnet, step-by-step angesehen und gestoppt werden. Parallel dazu wird die GAM-Datei schrittweise „aufgebaut“. Der Lehrer bzw. die Lehrerin kann bei Problemen individuell helfen.

Objekte wie den Treppenaufgang halte ich für das Modellieren für besonders geeignet, weil die einzelnen Vorgänge öfter durchgeführt werden müssen und somit eingeübt und gefestigt werden können.

 


Noch wesentlich stärker als beim händischen Konstruieren mit Zirkel und Lineal zeigen sich beim Modellieren am PC die Unterschiede zwischen den einzelnen Kindern. Diese betreffen sowohl die vorhandenen Talente und Kompetenzen als auch die Motivation, das Arbeitstempo und die Auffassungsgabe. Differenziertes Arbeiten kommt diesen unterschiedlichen Voraussetzungen entgegen, erfordert aber umfangreichere Vorbereitung.

Neben dem Erstellen bzw. Organisieren von Arbeitshilfen wie dem empfohlenen Video muss von der Lehrperson auch überlegt werden, was jene Schülerinnen und Schülern tun sollen, die wesentlich früher als die anderen mit ihrer Arbeit fertig sind. 

Viele Erfolgserlebnisse und herzeigbare Ergebnisse beim Modellieren mit GAM wünscht Ihnen und Ihren Schülern und Schülerinnen

Ihr e-Pilot für Geometrisches Zeichnen
Manfred Blümel

Tags:

Eine Antwort hinterlassen

*