Superhands

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Jetzt bewerten!
Loading...Loading...

gender_superhandsDas Projekt der Johanniter “superhands” hilft, informiert und entlastet Kinder und Jugendliche, die Angehörige pflegen.

 

 

 

Infos zum Linktipp

Linktipp www.superhands.at
Unterrichtsthema Pflege in Österreich
Schulstufe ab 5.
Typ Hintergrundinfo, Didaktisch-methodischer Hinweis, Video 
Digi.Komp
  • 1.4. Entwicklungen und berufliche Perspektiven
  • 2.2.Gestaltung und Nutzung persönlicher IS

Auf der übersichtlichen Website finden sich viele wertvolle Informationen für Kinder und Jugendliche, die sich um eine*n oder mehrere Angehörige kümmern, helfen und sie pflegen muss. Auch Lehrer*innen finden dort Unterstützung, wenn sie pflegende Schüler*innen haben.

Pflegende Jugendliche und Familien sollen durch telefonische und Online-Beratung und bei der Organisation von Pflegeleistungen entlastet werden.

 

Idee zum Unterrichtseinsatz

Auf der Website finden sich viele Themen mit Videoerklärungen wie z.B.

  • Lebensfunktionen checken
  • Pflegehilfsmittel
  • Wunden und Verletzungen
  • Krankheiten

Wählen Sie 4-5 Themenbereiche aus. Die Schüler*innen sollen in Kleingruppen mit Hilfe der Website recherchieren und kurze Referate dazu durchführen. Sie können außerdem ein Plakat gestalten, dass in der Klasse oder am Gang aufgehängt werden.

Falls sie ein*e pflegende Schüler*in haben, die offen darüber sprechen möchte, dann geben Sie ihr oder ihm die Möglichkeit. Sicher haben viele Schüler*innen pflegebedürftige oder chronisch kranke Angehörige, die sich nicht pflegen. Bei diesem Projekt gibt es die Möglichkeit ein Raum für Gespräche und Diskussionen zu öffnen. Vor allem, um das Thema zu entspannen und als etwas Normales sichtbar machen.

Laut einer Studie im Auftrag des BMASK leben in Österreich über 40.000 Kinder und Jugendliche, die regelmäßig im Sinne der Langzeitpflege Verantwortung für ein chronisch krankes Familienmitglied übernehmen.

Das ist sehr viel und sehr näher als wir oft denken.

Herzliche Frühlingsgrüße!
Ihr ePilot Philipp Leeb.

Tags: , ,

Eine Antwort hinterlassen

*