Die “Anderen” unter uns

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Jetzt bewerten!
Loading...Loading...

aktionstage_PB

 

Jeden Tag erreichen uns Nachrichten über Menschen, die aus Krisengebieten flüchten. Unter ihnen sind auch viele Kinder und Jugendliche, viele von ihnen sind alleine.

 

Infos zum Linktipp

Linktipp umf.asyl.at 
Unterrichtsthema Flucht und Asyl
Schulstufe ab 7.
Typ Hintergrundinfo, Sachinformation, Unterrichtsidee
Digi.Komp
  • 1.4. Entwicklungen und berufliche Perspektiven
  • 3.3. Suche, Auswahl und Organisation von Information

Jahr für Jahr flüchten tausende Kinder und Jugendliche alleine, ohne ihre Eltern, aus den Krisenregionen in Asien und Afrika und aus Osteuropa. Im Jahr 2014 erreichten etwa 2.000 dieser unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge Österreich. Sie erhoffen sich hier eine Perspektive für ihre Zukunft, Frieden, Sicherheit und Schutz vor Verfolgung.

Die Website will Interessierten und Fachleuten aktuelle Informationen zur Situation von jungen Flüchtlingen zur Verfügung stellen und zur kritischen Auseinandersetzung anregen.

 

Idee zum Unterrichtseinsatz

Die SchülerInnen sollen anhand der Website Hintergründe zu Lebensumstände von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen UMF recherchieren und nach Themen in Kleingruppen diskutieren und präsentieren.

Leitfragen können sein:

  • Wie hoch ist das Verhältnis der UMFs im Vergleich zu den anderen Zahlen von Asylsuchenden?
  • Aus welchen Ländern kommen die Kinder und Jugendlichen?
  • Wie schaut der Alltag von UMFs in Österreich aus?Was glaubt ihr?
  • Kennt ihr UMFs? Was erzählen sie?
  • Welche Gesetze/Rechte regeln die Rechte von Kindern auf der Flucht?

Auf http://umf.asyl.at/vernetzung/UMFBest/ können Betreuungsstellen für UMFs in allen Bundesländern (außer Kärnten) kontaktiert werden.

 

Hier kann die Perspektive von Kindern und Jugendlichen auf der Flucht gut eingenommen werden. Oft werden Jugendliche mit Migrationshintergrund defizitär betrachtet. Viele müssen verstärkt Männlichkeit reproduzieren, um als Männer anerkannt zu werden.

Unterstützen Sie ein solidarisches Bewusstsein!
Ihr ePilot Philipp Leeb.

Tags: , ,

Eine Antwort hinterlassen

*