Coca Cola (Christmas) Truck

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Jetzt bewerten!
Loading...Loading...

ePilot_tew_cocacolaDer berühmteste Truck aller Zeiten, jetzt zum Selberbauen mit Anleitungen (Plan und Video) von Dave Hax.

 
 

Infos zum ePilot-Tipp

Linktipp
Unterrichtsthemen
  • Fahren: Herstellen eines LKWs aus Getränkedosen
  • Metallbearbeitung
Schulstufe 8.
Typ Aufgabe, Projektidee, Video

Der Brite Dave Hax stürmt seit Wochen mit seinen „Life-hacking“ Videos den youtube-Kanal und zeigt, wie man Alltagsprobleme schnell, einfach und unkonventionell in den Griff bekommt (Mango, Kiwi schälen, T-Shirts und Hemden falten…).

Interessant sind aber nicht nur seine unüblichen Ratschläge in Sachen Alltagsbewältigung, sondern auch seine kreativen Ideen bzw. Projekte beim Upcycling diverser Materialien. Der Coca Cola Christmas Truck macht besonders Lust auf das Bearbeiten der Metalldosen und man sollte rechtzeitig mit dem Bauen beginnen, will man diesen als Weihnachtsgeschenk unter dem Baum positionieren.

Hax stellt sowohl Pläne zum Downloaden als auch ein Video mit Erklärungen und Anleitungen (in englischer Sprache) im Netz zur Verfügung.

 

Idee zum Unterrichtseinsatz

Zunächst schlage ich vor, die Arbeit als Kooperationswerkstück zu planen, weil sie vermutlich für eine Person zu aufwändig ist, was aber letztlich von der jeweiligen Klasse abhängt.

Als Unterrichtseinstieg sollte man unbedingt Melanie Thorntons Song „Wonderful Dream“ (YouTube-Video) einspielen, um die Lernenden emotional auf das Produkt einzustimmen (http://www.youtube.com/watch?v=gdjFeiiJaPI).

Die Pläne werden mit einem Rechtsklick gespeichert und anschließend ausgedruckt, die Maße sind in cm angegeben.

Ich würde die Vorlagen auf Kopierkarton drucken, um das Übertragen der einzelnen Teile zu erleichtern.

Wenn die SchülerInnen mit dem Material nicht vertraut sind, empfehle ich außerdem ein kleines „Vorwerkstück“, um das Schneiden, Biegen, Abkanten üben zu können.

Das Video sollte den SchülerInnen auf jeden Fall zum mehrmaligen Anschauen zur Verfügung stehen, weil die einzelnen Schritte sicherlich nicht ganz einfach zu merken und nachzuvollziehen sind. Eventuell könnte man sogar ein Probestück aus Kopierkarton herstellen, um nicht zu viele Fehlversuche zu riskieren. Falsche Kanten und Knicke bleiben sichtbar und irritieren beim Bauen. Zudem würden sie das Ergebnis sicherlich beeinträchtigen.

 

Fazit

„Werker und Tüftler“ werden durch das Video bestimmt motiviert und zum Bauen animiert. Die Verwendung einer LED-Leuchte im Inneren des Trucks macht die Aufgabe noch attraktiver.

Obwohl diese Arbeit nur das Nachbauen fördert und keinerlei Kreativität vom Einzelnen fordert, kann daraus Freude über das „Geschaffte“ hervorgehen und der Wunsch, ein eigenes Modell zu kreieren.

 

“Ich glaube, dass man das Fahrzeug auf jeden Fall selbst herstellen sollte, ehe man es mit den SchülerInnen baut.”

Ein vorweihnachtlicher Gruß ihrer e-pilotin
Silvia Wiesinger

 

Tags: , ,

Eine Antwort hinterlassen

*