Allerhand Verpackungen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Jetzt bewerten!
Loading...Loading...

ePilot_tew_verpackungAllerhand Verpackungen

 

 

 

Infos zum ePilot-Tipp

Linktipp
Unterrichtsthemen
  • Ein Produkt verpacken können – Vielfalt aufzeigen in Bezug auf Form und Material
  • Mogelpackungen – was steckt dahinter?
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung – was braucht Verpackung?
  • Bewusstseinsbildung – Verpackungen im Supermarkt beforschen, dokumentieren/fotografieren, auswerten – reflektieren
  • Ein Weihnachtsgeschenk verpacken (ich teile mich mit…)
Schulstufe 5.-8.
Typ Unterrichtsidee, Veranschaulichung

Grundsätzlich besteht die Hauptaufgabe einer Verpackung darin, den Inhalt, das Produkt vor Beschädigung zu schützen. Heutzutage muss sie aber auch eine Botschaft zum Objekt (Packgut) vermitteln.

Die Art und Weise ihrer Gestaltung gibt besonders im privaten Bereich etwas über den/die „Verpacker/in“ preis; die Verpackung teilt mit, welchen Stellenwert die beschenkte Person für jemanden hat. Sie drückt somit Wertschätzung aus.

Auf der Webpage von Pinterest finden sich unzählige Umhüllungsvarianten; die zahlreichen Geschenkverpackungen, meist in Form von Schachteln, können entweder mit Hilfe von Schablonen hergestellt werden oder man entwirft sich das Netz selbst. Die Auswahl an Aufmachungen ist jedenfalls riesig.

Um Pinterest bestmöglich nutzen zu können, bedarf es einer Registrierung; es fallen aber keine Kosten an.

Jede/r Registrierte kann seine Arbeiten auf der Plattform  „pinnen“, mit mehr oder weniger Anleitung, als Idee, als Inspiration oder als Vorlage zum Nachmachen.

Interessant ist auch die zweite Seite, die sich ebenfalls ganz diesem Thema verschrieben hat und behauptet, dass Weihnachten mit hübschen Verpackungen Spaß macht – das sollte beforscht werden.

 

Idee zum Unterrichtseinsatz

Die Lehrkraft präsentiert unterschiedliche Verpackungen aus dem Alltag, thematisiert Form, Funktion, Farbe, Botschaft des Produkterzeugers; in Kleingruppen werden Verpackungen nach bestimmten Kriterien untersucht und reflektiert.

Jede Gruppe entwirft und stellt eine entsprechende Verpackung zum zugeteilten Objekt her.

 

Fazit

Die zahlreichen Ideen sollten nicht einfach nachgebaut werden, vielmehr sollte die Lehrperson die SchülerInnen zum Finden von Verpackungslösungen anregen.

 

“Die gezeigten Verpackungen motivieren auf alle Fälle, Geschenke „liebevoll“ einzuwickeln.”

Ihre derzeit verpackungswütige
e-pilotin Silvia Wiesinger Silvia Wiesinger

 

Tags: ,

Eine Antwort hinterlassen

*