Zeichnen mit Word

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Jetzt bewerten!
Loading...Loading...

e_pilot_10_31_Bild_GZTexte mit Word zu verfassen, ist jedem geläufig. Weniger bekannt ist, dass sich Word auch ganz gut zum Zeichnen eignet. Vorteilhaft ist das speziell dann, wenn Grafiken in Texte integriert werden sollen.

 

Infos zum Linktipp

Linktipp www.mathe-mit-word.de
Unterrichtsthema Zeichnen von Würfelbildern
Schulstufe 5. bis 12.
Typ Kurs, Software, Leitfaden, Video
Digitales Kompetenzmodell  3.2  Berechnung und Visualisierung
4.1. Darstellung von Informationen

Der Link bietet zahlreiche Ideen und Vorschläge für Zeichnungen aus dem Bereich der Mathematik, die sich mit Word gut umsetzen lassen. Das Erstellen der Grafiken wird jeweils durch ein ausführliches und gut kommentiertes Video erläutert und veranschaulicht.

Im Tipp vom 4. 10. 2013 wird einen anderer Link für das Zeichnen mit Word empfohlen, in dem unter anderem viele Beispiele für gelungene „Word-Grafiken“ gezeigt werden.

 

Idee zum Unterrichtseinsatz

Mit Word lassen sich einfache räumliche Objekte wie etwa Würfel leicht und rasch darstellen. Ist einmal ein Objekt entsprechend formatiert, kann es mit der Kopierfunktion leicht dupliziert werden. Das Anpassen der Sichtbarkeit wird im Video „Würfelbauten“ gezeigt. So könnten die Schülerinnen und Schüler beispielsweise Soma-Teile oder eigene Würfelkreationen in ein Dokument zeichnen und verbal beschreiben. Auch in „Iso-Papier“ wird das Erstellen von Würfelbildern beschrieben. Bei „Würfelbauten“ werden Frontalrisse, bei „Iso-Papier“ Axonometrien angefertigt.
Auch das Anfertigen von Prismen- und Pyramidenbildern oder Netzen wird in den Tutorials gezeigt.

 

Fazit

Der Link mit seinen über 20 Tutorials bietet einen umfassenden Überblick über das Erstellen von Grafiken mit Word und die dazu erforderlichen oder zweckmäßigen Einstellungen. Festzuhalten ist allerdings, dass Word kein Ersatz für ein CAD-Programm sein kann. Das Modellieren komplexer räumlicher Objekte oder das Umschalten in bestimmte Ansichten wie in die Hauptrisse oder in eine Perspektive sind mit Word natürlich nicht möglich. Word kann daher auch nur als Ergänzung zu einer anderen für GZ geeigneten Software angesehen werden. Trotzdem ist diese Möglichkeit manchmal nützlich, wenn ein Text durch geometrische Grafiken illustriert werden soll. Nachteilig ist, dass mit dem Zeichnen nicht sofort begonnen werden kann, sondern zuvor einige Einstellungen getroffen werden müssen, die in den ersten Tutorials des Links auch ausführlich erläutert werden.

 


„Beim Erstellen von Angabeblättern oder Übungsaufgaben für geometrische Inhalte ist das Zeichnen mit Word eventuell auch für die Lehrerin oder den Lehrer hilfreich.
Ich habe in GZ schon öfters Parkettierungen mit Word zeichnen lassen, da die unter den Formen befindlichen Kurven dabei recht vorteilhaft verwendbar sind. Mit Gruppieren lassen sich Einzelelemente zu einer Figur vereinigen und mit der Kopierfunktion kann rasch parkettiert werden.”

 

Gutes Gelingen beim Zeichnen mit Word wünscht Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern
Ihr e-Pilot für Geometrisches Zeichnen
Manfred Blümel

 

Eine Antwort hinterlassen

*