Falten geometrischer Objekte

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Jetzt bewerten!
Loading...Loading...

ePlilot_GZ_FaltgeometrieDurch Falten von Papier entstehen faszinierende Objekte. In dem empfohlenen Link ist eine Auswahl an Arbeiten, beginnend bei grundlegenden Formen bis hin zu attraktiven Schachteln oder Papierfliegern, methodisch geordnet und schrittweise aufbereitet. Hinweise auf die umfangreiche diesbezügliche Literatur runden das Angebot ab.

 

Infos zum Linktipp

Linktipp Faltgeometrie
Unterrichtsthema Herstellen geometrischer Modelle durch Falten
Schulstufe 4.-12.
Typ Lernmaterial

Die angebotenen Objekte reichen von einfachen Formen wie einem rechten Winkel, Rechtecken oder Quadraten bis zu Tetraeder oder Trapezschachtel. Ihre Anfertigung wird durch Bildfolgen und zusätzlich durch Videos erläutert. Darüber hinaus bieten die Galerie und die Quellen zahlreiche Anregungen für weitere sehr attraktive Arbeiten. In „Hintergründe zur Faltgeometrie“ werden verschiedene Lernarrangements vorgestellt und die dahinterstehenden methodischen Überlegungen beschrieben.

Hinweis: Der Tipp vom 17. Jänner 2014 behandelt Pop-Up-Modelle, die durch Schneiden und Falten erzeugt werden, und sich wieder flach zusammenlegen lassen.
Im Tipp vom 11. April 2014 wird ein Link empfohlen, der Netze für eine große Vielfalt von Körpermodellen bereitstellt. Die Modelle werden nicht nur gefaltet, sondern auch geklebt.

 

Idee zum Unterrichtseinsatz

Die Anleitungen sind so gestaltet, dass sie von den Schülerinnen und Schülern im Wesentlichen selbständig nachvollzogen werden können. Geometrische Grundkompetenzen wie z. B. das Erkennen und Anwenden von Symmetrieeigenschaften oder das „Lesen“ ebener bzw. räumlicher Darstellungen werden im Zuge der Arbeiten trainiert.
Die Lernarrangements lassen sich jederzeit in den Geometrieunterricht integrieren, eignen sich aber auch für Supplierstunden, Projekte oder fächerübergreifenden Unterricht (etwa mit Werken).

 

Fazit

Beeindruckend ist die einfache Erzeugungsweise der Objekte, für die lediglich Papier, Geschick und räumliches Vorstellungsvermögen vonnöten sind. Farbpapier, eventuell sogar Origami-Papier, erhöht die Attraktivität der Werke zusätzlich. Aufgrund der hinsichtlich des Schwierigkeitsgrades großen Bandbreite der angebotenen Arbeiten kann der individuellen Förderung der Schüler und Schülerinnen hervorragend Rechnung getragen werden.

 


Es gibt viele Zugänge zur Geometrie. Der hier gezeigte Weg über das Falten stellt eine sehr einladende Alternative dar. Ob der Link als Station beim offenen Lernen, als Unterrichtssequenz oder auch nur als Tipp und Anregung für geometrisch interessierte Kinder eingesetzt wird, hängt von den Umständen und Rahmenbedingungen ab.
Eine kleine Ausstellung gelungener Arbeiten kann zur Motivation der Kinder beitragen und zeigen, was in GZ geleistet wird.

 

Viel Spaß beim Falten und gelungene Werke wünscht Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern
Ihr e-Pilot für Geometrisches Zeichnen
Manfred Blümel

 

Tags:

Eine Antwort hinterlassen

*