Die Einigung Italiens

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Jetzt bewerten!
Loading...Loading...

ePilot_GS_italienItalien gilt als „verspäteter“ Nationalstaat. Nachdem Österreich die nationalen Bestrebungen im Zuge der Revolution von 1848/49 gewaltsam niedergeschlagen hatte, trieb das Königreich Sardinien-Piemont ab 1860 die politische Einigung der Halbinsel mit Hilfe Frankreichs voran. Die Schlacht bei Solferino endete mit einer Niederlage für das habsburgische Österreich. Der Anblick der vielen Opfer auf dem Schlachtfeld war für Henri Dunant Anlass zur Gründung des Roten Kreuzes.

 

Infos zum Linktipp

Linktipp Die Einigung Italiens
Unterrichtsthema Nationalismus, Entstehung des italienischen Nationalstaates
Typ interaktive Karte mit Kurzbiografien
Schulstufe 7./10.
Fachliche Kompetenzzuordnung Historische Sachkompetenz (historische Karte)

Interaktive Karte und Kurzbiografien der handelnden Personen. Die Karte kann über eine Zeitleiste gesteuert werden.

 

Idee zum Unterrichtseinsatz

Zur Illustration und Erarbeitung des nationalen Einigungsprozesses Italiens. Aktualitätsbezug: aktuelle Diskussionen über Separationsbestrebungen (Venetien, Lega Nord)

 


“Veranschaulicht die politische Zersplitterung und nachfolgende Einigung Italiens.“

Ihre ePilotin Veronika Mandorfer

 

Tags:

Eine Antwort hinterlassen

*