Wohnen damals und heute.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Jetzt bewerten!
Loading...Loading...

ePilot_aktionstage_PB_2014Vor 100 Jahren war das Wohnverhalten von Menschen in Städten durch Armut geprägt. Wie sieht das heute aus?

 

Infos zum ePilot-Tipp

Linktipp Wohnen damals und heute
Wir vor 100 Jahren
Wohnen extrem
Zum Weiterlesen Diese Datei beschreibt das Leben in Wien vor 100 Jahren
Unterrichtsthemen
  • Auseinandersetzung mit den Problemen des Wohnens, der Raumanordnung und der Raumfunktionen
  • Wohnraum in Eigentum versus Miete
  • Wohnen unter extremen Bedingungen (z.B. Cage People in Hongkong)
  • Wir suchen eine Wohnung im Immobilienteil der Zeitung oder des Internets – was verbirgt sich hinter den diversen Kürzeln?
  • Wohnungspläne lesen
  • Schulstufe 8.
    Typ Sachinformation, Video

    Die Zeitschrift „fluter“ nimmt sich des Themas „Wohnen vor 100 Jahren“ in Deutschland an. Sie informiert über das Leben von Menschen, die schon damals zur Miete wohnten, denn an Eigentum war in dieser Zeit für gewöhnliche Arbeiterfamilien nicht zu denken. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges machten sich die Gemeinden daran, die Wohnungsnot zu lindern, indem sie mit Hilfe von Genossenschaften den sozialen Wohnbau forcierten. Licht, Luft und Sonne sollten fortan die Wohnarchitektur bestimmen.

     

    Idee zum Unterrichtseinsatz

    Ausgehend von der eigenen Wohnsituation, kann auf das Thema Bezug genommen werden. Herausarbeiten der Details im Text – welche Passagen beschreiben die Lebensbedingungen am besten?
    Als Unterrichtseinstieg könnte das Video „Wohnen extrem“ herangezogen werden und dann mit dem Wohnen damals verglichen werden.
    Praktische Arbeit zum Thema:
    Wir planen und bauen eine Garconniere (Einraumwohnung) – im Maßstab 1:20

     

    Fazit

    Anspruchsvolles Thema, das Jugendliche für Wohnen von Menschen unter schwierigen Bedingungen bzw. an der Armutsgrenze sensibilisieren soll.

     


    „Das Video „Wohnen extrem“ berührte mich sehr, weil es zeigt, dass sich die Lebensbedingungen für manche Menschen noch immer nicht geändert haben. Wir müssen gar nicht 100 Jahre zurückblicken , sondern nur ein wenig über den Tellerrand hinaus.“

    Ihre sehr nachdenkliche
    ePilotin Silvia Wiesinger Silvia Wiesinger

     

    Tags: ,

    Eine Antwort hinterlassen

    *