Freihandzeichnen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Jetzt bewerten!
Loading...Loading...

Das Konstruieren mit Lineal und Zirkel wird durch das Arbeiten mit CAD in der Praxis einschlägiger Berufe zunehmend verdrängt. Soll ein Sachverhalt oder eine Idee rasch – aber trotzdem „leserlich“ und klar – zu Papier gebracht werden, so wird oft eine Freihandzeichnung angefertigt. Die Fähigkeit, eine solche brauchbar zu erstellen, ist nicht selbstverständlich, sondern muss erlernt und trainiert werden.

 

Infos zum Linktipp

Linktipp Freihandzeichnen im Geometrieunterricht
Unterrichtsthema

Anfertigen von Freihandzeichnungen geometrischer Sachverhalte

Schulstufe 5. bis 9.  
Typ Arbeitsblatt, Kurs
Digitales Kompetenzmodell 

3.2. Berechnung und Visualisierung

4.1. Darstellung von Informationen

Neben grundlegenden Gedanken zu den Anwendungen und Vorteilen geometrischer Freihandzeichnungen bietet der renommierte Autor einen „Lehrgang zum geometrischen Freihandzeichnen“. In kompakter Weise sind hier Arbeitsblätter mit entsprechenden Anleitungen und Tipps zusammengestellt, die eine zeitökonomische Einführung in das Thema erlauben.

 

Idee zum Unterrichtseinsatz

Das freihändige Darstellen geometrischer Objekte und Situationen ist als Unterrichtsprinzip in Mathematik und Geometrischem Zeichnen anzusehen. Das heißt, nach einem kurzen „Block“ mit einführenden Übungen und prinzipiellen Hinweisen auf die Bedeutung und die zweckmäßigsten Vorgangsweisen sollten immer wieder Freihandzeichnungen angefertigt werden, vorzugsweise natürlich an solchen Stellen im Unterricht, wo die Sinnhaftigkeit besonders gegeben und erkennbar ist. Die vom Autor des empfohlenen Links zur Verfügung gestellten Arbeitsblätter und Hinweise können als ideale Einführung und Grundlage für das „Unterrichtsprinzip Freihandzeichnen“ dienen.

 

Fazit

Skizzieren oder Freihandzeichnen wird von Schülerinnen und Schülern oft als „Freibrief zum Schlampigsein“ interpretiert. Sorgfältig ausgewählte Übungen und Beispiele sowie die zu beachtenden Kriterien können diese Einstellung hintanhalten und zu gelungenen Zeichnungen führen.

 

 

„Freihandzeichnen soll trainiert werden, aber es muss für die Schülerinnen und Schüler bald an Beispielen erkennbar sein, wo es gewinnbringend eingesetzt werden kann. Solche Beispiele können sein:

  • Mit Maßen versehene Skizzen zu einer Projektidee, die anschließend  mit CAD modelliert wird.
  • Gebäudedetails, die im Rahmen eines Lehrausgangs zeichnerisch festgehalten werden.
  • Mathematische Sachverhalte, z. B. Pyramiden, die anschließend rechnerisch bearbeitet werden sollen.”


 

 

Eine lockere und ruhige Hand beim Freihandzeichnen wünscht Ihren Schülerinnen und Schülern
Ihr e-Pilot für Geometrisches Zeichnen
Manfred Blümel

 

Tags: ,

Eine Antwort hinterlassen

*