Die Holzratsche

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Jetzt bewerten!
Loading...Loading...

ePilot_TEWBrauchtum oder Lärm im Stadion? Ersatz für Kirchenglocken oder Einsatz in den Weinbergen? Lärminstrument beim Straßenkarneval oder bei sportlichen Großveranstaltungen?
Das hölzerne Effektinstrument (Osterratsche) schmückt sogar eine österreichische Briefmarke.

 

Infos zum Linktipp

  • Unterrichtsthemen:
    Produktgestaltung: Holzwerkstück – Bauen nach Plan
    Holzbearbeitung – Weichholz, Hartholz (Zahnrad)
    Kennenlernen verschiedener Holzarten (Fichte, Tanne, Buche, Esche, …)
  • Schulstufe:
    6. bis 8.
  • Typ:
    Arbeitsblatt, Unterrichtsidee, Video

Als Karfreitagsratsche fristet dieses uralte Lärminstrument mittlerweile ein tristes Dasein und erfreut sich höchstens zwei Tage im Jahr an ihrem Einsatz. Für die bestehende Fußballweltmeisterschaft könnte sie aber von enormer Wichtigkeit werden, wenn man sie zum Anfeuern beim „Public Viewing“ verwenden möchte.

Das kräftige Drehen des Holzrahmens, an dem ein Griff mit einem Zahnrad verbunden ist, verursacht ein knatterndes Geräusch. Ausgelöst wird der Knatterton durch ein dünnes Holzbrettchen, der sogenannten Zunge, innerhalb des Rahmens, die um das Zahnrad kreist.

Den geschichtlichen Hintergrund zur Ratsche liest man u.a. bei Wikipedia .

Die Vielfalt an Ratschen zeigt der steirische „Ratschenbauer“ Franz Ederer, der seine Modelle auf Youtube ertönen lässt und dort genaue Anweisungen sowie Tipps und Tricks zum Bauen liefert.

 

Link zum Angebot

Bauanleitungen:
Ratsche 1 (PDF)
Ratsche 2 (PDF)

Video:
Der Ratschenbauer

 

Idee zum Unterrichtseinsatz

Die Verlage Opitec und Aduis bieten unterschiedliche Lösungen für die Herstellung der Ratsche an. Abhängig von der Schulstufe und den Begabungen der SchülerInnen wählt man aus den Vorlagen das entsprechende Modell.
Die hier vorgestellten Beispiele ermöglichen kaum Kreativität in Bezug auf unterschiedliche Bauweisen. Lediglich der Griff kann vielfältig gestaltet werden, indem man z.B. das Vierkantholz bearbeitet. Die Idee mit den Holzperlen (bei Aduis) ist zum einen eine teure Lösung, zum anderen muss der Durchmesser der Perlen vermutlich vergrößert werden, was ein schwieriger Bearbeitungsschritt für die SchülerInnen ist.

 

Fazit

Trotz genauer Vorgaben und wenig Individualität beim Bauen, erzeugt das fertiggestellte Produkt viel Freude beim Einsatz.

 


„Das Video des Ratschenbauers erhöht die Motivation zum eigenständigen Fertigen enorm.“

Ihre e-pilotin Silvia Wiesinger Silvia Wiesinger sendet musikalische Klänge.

 

Tags: , ,

Eine Antwort hinterlassen

*