Türme von Hanoi

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars Jetzt bewerten!
Loading...Loading...

ePilot_TEW„Türme von Hanoi“ zählt zu den beliebtesten Knobelspielen für Jung und Alt und wurde bereits 1883 in Frankreich erstmals verkauft, wie man im Internet nachlesen kann.

 

 

Infos zum Linktipp

  • Unterrichtsthemen:
    Holzbearbeitung:
    • Ablängen von Rundhölzern
    • Das Arbeiten mit der Laubsäge
    • Der Einsatz von Dosenbohrern
    • Feilen und Schleifen
  • Schulstufe:
    5. bis 8.
  • Typ:
    Animation, Aufgabe, Interaktive Übung, Spiel, Video

 

Das Ziel des Spiels besteht darin, unterschiedlich große Scheiben mit Loch entlang drei Stäben zu verschieben, um von einer Ausgangsposition eine vorgegebene Zielposition zu erreichen. Dabei darf nur eine kleine Scheibe auf eine größere gelegt werden.
Hinter diesem Knobelspiel verbirgt sich eine mystische Geschichte, die in unterschiedlicher Weise im Internet wiedergegeben wird. Alles begann in Benares, wo Mönche am Turm des Brahma arbeiteten ….. (http://www.hib-wien.at/leute/wurban/informatik/Hanoi.pdf)
Woflgang Urban, vom Gymnasium Hib-Wien, hat in dieser Datei sämtliche wichtigen Informationen zum Spiel zusammengefasst.

 

Link zum Angebot

 

Idee zum Unterrichtseinsatz

• Knobeleien vorstellen – Begriff klären (private Knobelspiele mitnehmen)
• Werkstück z.B. mit Youtube vorstellen und dann, abhängig von der Schulstufe, einen Bauplan entwickeln lassen
• Online-Version als Einführung
• Holzbearbeitung – sägen, bohren, feilen, schleifen

 

Fazit

Lustiges Spiel, das jede Altersstufe begeistert.

 


„Statt Scheiben kann man auch Quadrate mit Bohrloch (Mittelpunkt – Diagonalen) verwenden, ev. als Differenzierung für Kinder anbieten, die weder mit dem Dosenbohrer arbeiten wollen noch einen Kreis mit der Laubsäge aussägen können.“

Ihre e-pilotin Silvia Wiesinger Silvia Wiesinger sendet musikalische Klänge.

 

Tags: , , , ,

Eine Antwort hinterlassen

*